Filtersand oder Filterbälle – was ist besser?

Filtersand oder Filterbälle

Quarzsand wird schon seit langem zur Reinigung des Poolwassers genutzt. Filterbälle filtern intensiver und haben eine längere Lebensdauer als Filtersand, nicht jede Sandfilteranlage eignet sich für eine Umrüstung auf Filterbälle. Dieser Beitrag soll die Entscheidung für Filtersand oder Filterbälle für die Poolpumpe und Filteranlage erleichtern.

Was ist besser: Filtersand oder Filterbälle?

Filterbälle reinigen das Poolwasser schneller und gründlicher als Filtersand. Auch kleinste Schwebstoffe können ausgefiltert werden. Dieser Unterschied ist allerdings nur unter dem Mikroskop zu erkennen. Mit bloßem Auge sieht das über Filtersand oder Filterbälle gefilterte Poolwasser gleich sauber und klar aus.

Filterbälle oder Sand: was sind die Unterschiede?

Um besser in die Thematik einzusteigen, werden im Folgenden die beiden Filterarten kurz erklärt.

Filterbälle

Veddelholzer Pool Filterbälle leichtestes Material...

Quelle: Amazon.de*

Filterbälle bestehen aus watteähnlichem, in Kugelform gepresstem Polyethylen. Dies watteartige Material ist allerdings im Inneren eher locker geschickt und vielen Kanälen durchzogen. Das macht die Filterbälle nicht nur besonders leicht, sie haben auch eine große innere Oberfläche. Dadurch können sehr viele und vor allem besonders aus dem vorbeiströmenden Wasser abgefangen und ausgefiltert werden.

Vorteile:

  • Filtersand wird schon seit langem und immer noch am häufigsten als Filtermaterial für die Sandfilteranlage genutzt. Filtersand hat sich bis heute zu Reinigung des Poolwassers bewährt, da die Anwendung stetig weiterentwickelt und optimiert wurde.
  • Filtersand ist im Vergleich zu anderem Filtermaterial preiswert.

Nachteile:

  • Filtersand kann bereits nach 1 bis 2 Badesaisons in seiner Reinigungskraft nachlassen und muss ausgetauscht werden.
  • Filtersand ist mit Gebinden von meist 25kg/Sack im Vergleich zu Filterbällen sehr schwer. Es kann deshalb anstrengend werden, den 25kg Sack zu transportieren, den schweren Sand in die Sandfilteranlage einzufüllen oder aus dem Sandfilter wieder zu entfernen.

Filtersand

Mituso Quarzsand, Filtersand, Körnung 0,4-0,8mm,...

Quelle: Amazon.de*

Filtersand besteht zu mindestens 95% aus Siliziumdioxid (SiO2). Seine Oberfläche ist rau und jedes Quarzkörnchen voller Ecken und Kanten. Daran können die vorbeidriftenden, größeren Schmutzpartikel hängenbleiben. Die Oberfläche ist jedoch völlig geschlossen, nicht von Kanälen durchzogen oder mit Löchern übersät. Der Schmutz bleibt deshalb nur an der Oberfläche hängen und kann nicht ins Innere vordringen.

Kleinere Schweb- und Trübstoffe können dabei nicht ausgefiltert werden. Mit zunehmendem Alter stoßen sich die Ecken und Kanten der Quarzkörner immer mehr aber, die Oberfläche wieder geglättet und bald können die Schmutzpartikel daran nicht mehr hängen bleiben. Dann hat der Filtersand seine Funktion verloren und muss ausgetauscht werden.

Während der Quarzsand von Natur aus grau-gelblich gefärbt ist, gibt es Filterbälle in verschiedenen Farben, vor allem in Weiß und Blau. Die meisten Käufer entscheiden sich für Blau, wohl weil man Blau mit besonders sauberem Wasser verbindet. Tatsächlich hat die Farbe von Filtersand oder der Filterbälle aber keinerlei Einfluss auf die Reinigungsleistung des Filtermediums.

Vorteile

  • Die Reinigung des Poolwassers gelingt mit Filterbällen deutlich schneller und gründlicher als mit Filtersand.
  • Filterbällen sind sehr leicht. Da sie außerdem mit einem Durchmesser von 4 bis 6cm wesentlich größer sind als die nur wenige mm messenden Körner von Quarzsand, reichen beispielsweise bereits 700 Filterbälle, um das gleiche Volumen im Sandfilter einzunehmen wie 25 kg Quarzsand.
  • Filterbälle haben eine längere Lebenszeit und müssen erst nach 4 bis 6 Jahren ausgetauscht werden. Besonders hochwertige Filterbälle können sogar in der Wassermaschine bei 30oC gereinigt werden und sind dann wieder voll einsetzbar. Das erhöht ihre Lebensdauer nochmals um einige Jahre.
  • Mit Filterbällen können sogar mikroskopisch kleine Schmutzpartikel von nur 1µm Durchmesser aus dem Poolwasser herausgefiltert werden.
  • Filterbällen können auch in Meerwasserbecken als Filtermaterial eingesetzt werden.
  • Da Filterbälle formstabil und leicht sind, sind die Laufkosten für die Poolpumpe deutlich günstiger als bei einer Sandfüllung der Sandfilteranlage.
  • Hochwertige Filterbälle bestehen zu 100% au recycelbarem Polyethylen. Das zeichnet sie als besonders nachhaltiges und umweltfreundliches Produkt aus.

Nachteile

  • Filterbälle sind deutlich teurer als Quarzsand.
  • Filterbälle werden noch nicht lange als Filtermaterial verwendet. Daher fehlen Erfahrungswerte, wie formstabil und langlebig Filterbälle tatsächlich sind.

Bälle für Sandfilteranlage: darauf achten

Die derzeit im Fachhandel erhältlichen Sandfilteranlagen sind für Quarzsand als Filtermaterial konzipiert. Viele Poolpumpen mit Sandfilter sind für den Betrieb mit Filtersand oder Filterbällen geeignet. Vor der Umrüstung auf Filterbälle muss aber immer geklärt werden, ob sich die jeweilige Anlage dafür tatsächlich eignet.

Sand statt Filterbälle: das ist wichtig

Filtersand oder Filterbälle

Wer trotz aller Vorteile, die Filterbälle bieten, auch weiterhin Quarzsand als Filtermaterial für die eigene Sandfilteranlage nutzen will, der sollte darauf achten, dass der Quarzsand eine gleichbleibend hohe Qualität, ohne andere Mineralien oder Beimischungen und hygienisch einwandfrei sind. Dies ist garantiert, wenn der Quarzsand der EN 12904 zur Trickwasseraufbereitung entspricht. Wird dies beachtet, dann entsprechen Filtersand oder Filterbälle den gleichen hygienischen Anforderungen.

Wichtig: damit der Filtersand möglichst lange effektiv arbeitet, sollte man regelmäßig die Poolpumpe rückspülen.

Alternative zu Filtersand oder Filterbälle: Filterglasanlage

Filterglas, im Fachjargon auch Filterbeads genannt, wird schon länger als Filterbälle zur Reinigung von Poolwasser eingesetzt. Denn es ist eigentlich ein Abfallprodukt der Glasmanufakturen. Es sind kleine Glaskügelchen mit einer speziellen Beschichtung, auf der sich keine Mikrooganismen ansiedeln und kein Biofilm bilden kann. Deswegen verklumpt Filterglas auch nicht und bleibt stets sauber. Filterglas ist nur wenig leichter als Quarzsand, die Arbeitsweise der Sandfilteranlage ist bei beiden Filtermaterialien gleich. Daher ist eine Umrüstung des Poolfilters von Quarzsand auf Filterglas einfacher als auf Filterbälle.

Deshalb muss bei Verwendung von Filterglas die Filteranlage seltener rückgespült oder ausgetauscht werden als bei Filtersand oder Filterbällen. Daher haben diese Filterbeads mit 5 bis 6 Jahren eine deutlich höhere Lebensdauer als Quarzsand. Trotz dieser insgesamt sehr positiven Eigenschaften hat sich Filterglas im Gegensatz zu Filtersand oder Filterbällen   als Filtermedium auf dem Markt nicht durchsetzen können.

Denn warum sollte man das teurere Filterglas gegen Quarzsand tauschen, wenn die Filtereigenschaften im Prinzip die gleichen sind? Und Filterbälle sind viel leichter als Filterglas.

Nature Works Hi-Tech Filterglas (20 kg) für...
  • NACHHALTIG - Filterglas ist eine umweltschonende Alternative zum Filtersand, Quarzsand oder...
  • AUSGEZEICHNETE WASSERQUALITÄT - Das für Poolfilteranlagen genutzte Filterglas ist zu 100 % frei...
  • HERKUNFT & ANWENDUNG - Das Filterglas wird ausschließlich aus naturreinem, weißem Glas (kein...
  • QUALITÄT AUS EUROPA - Das kristallklare weiße Hi-Tech Filterglas wird ausschließlich in Europa...

Fazit: Filtersand oder Filterbälle

Auch wenn Filterbälle teuer sind als Filtersand. Langfristig werden sie sich als Filtermaterial durchsetzen. Sie bieten zu viele Vorteile. Sie sind sehr leicht, aber formstabil und haben eine längere Lebensdauer. Manche Sorten können sogar in der Waschmaschine gereinigt werden. Filterbälle filtern das Wasser gründlich und effizient. Selbst kleinste Partikel werden aus dem Wasser entfernt. Der Energieaufwand einer Sandfilteranlage mit Filterbällen ist geringer, der Filter muss seltener rückgespült, Filterbälle haben einige längere Lebenszeit. Die Entscheidung für Filtersand oder Filterbälle hängt auch davon ab, ob die Sandfilteranlage für diese Umrüstung geeignet ist.

Bildnachweise: © Mahbub – stock.adobe.com | © Coprid – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Letzte Aktualisierung am 24.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner